Touching Music

Touching Music möchte den modernen Musikunterricht ergänzend mitgestalten und dabei neue Technologien nutzen, um fernab von konventionellen Strukturen Richtungen zu erkunden. Grundlegendes Ziel ist hierbei die künstlerische Förderung der Kinder und Jugendlichen durch die gemeinsame Konzeption, Produktion und Ausführung selbst komponierter Musik. Das Erlernen des Umgangs mit Sounds in einer neuen Form, die auch den kritisch kreativen Umgang mit der eigenen Umgebung durch Aufnahmen, Integration und Bearbeitung von Alltagsklängen einschließt.

Der Junge, der durch die Zeit springt

Final Story..

Team 16 – ein Experiment (Herangehensweisen antesten..)
So wurde bewusst auf die gewöhnliche Einführungsstunde verzichtet. Die Schüler hatten somit nicht die Möglichkeit, ihr erstes Stück für sich selbst zu komponieren und zu bemustern. Hier haben wir direkt mit dem jammen angefangen. 2er Teams gebildet, gewählt bestand ein Paar aus einem Mädchen und einem Jungen: einer übernimmt die Melodie, der andere den Rhythmus.

Auf visuelle Gestaltungsmöglichkeiten der Story haben wir uns in der 3. Stunde konzentriert, auf die musikalische Umsetzung der Idee in der 2. gemeinsamen Stunde.

In der 3. Stunde sollte die Einführung nachgeholt werden. Jeder hat die Gelegenheit bekommen, sich auf sich selbst zu konzentrieren, mit Wejaam einen eigenen Loop zu produzieren..

Folgende Apps kamen hier zum Einsatz: Puppet Pals 2, Figure, 50in1Piano, TF7, ThumbJam, Animoog, TC-11.

IMG_3559

Leave a CommentPlease be polite. We appreciate that.