Touching Music

Touching Music möchte den modernen Musikunterricht ergänzend mitgestalten und dabei neue Technologien nutzen, um fernab von konventionellen Strukturen Richtungen zu erkunden. Grundlegendes Ziel ist hierbei die künstlerische Förderung der Kinder und Jugendlichen durch die gemeinsame Konzeption, Produktion und Ausführung selbst komponierter Musik. Das Erlernen des Umgangs mit Sounds in einer neuen Form, die auch den kritisch kreativen Umgang mit der eigenen Umgebung durch Aufnahmen, Integration und Bearbeitung von Alltagsklängen einschließt.

All posts tagged Soundprism

Wie wir einen Song erfinden (TORY)

Auf dem Hoffest in der Ludwig-Hoffmann-Grundschule präsentierten die Schüler_innen aus der AG Sound Macht Schule ihren Song "TORY" mit Tablets und Apps vor Publikum. Wir erklären hier kurz, wie der Song entstanden ist...

Team 45 – Keep It Real

Rap-Texten ist Sprachkultur und Sprachkultur packt unsere Gedanken kreativ in Reime – In diesem Sinne legten die 3 Schülerinnen direkt los mit einem eigenen Rap, der in der Schulband AG entwickelt wurde. Dies schaffte dem Team in der ersten Stunde insbesondere Spielraum für eine erste Tablet-Jam.

Team 41 – Groove entdecken in der TUBE

Kindern und Jugendlichen in der offenen Jugendarbeit das Musizieren mit Tablets und Apps näher zu bringen, mit ihnen ein Team zu formen ist eine besondere Herausforderung. Die Kinder aus unterschiedlichen Altersgruppen haben darüber hinaus verschiedene kulturelle Hintergründe. Diese Vielfalt nutzten wir während der Schnupperphase, um ihre Kreativität zu fördern und über gemeinsames Musizieren Austausch und Zusammenarbeit zu fördern.

Team 44 – Gruselmixe mit Apps erfinden

Über zwei Termine war Brainstorming angesagt. Die SchülerInnen aus Team 44 sammelten gemeinsam musikalische Ideen bzw. erste Ansätze für den geplanten Rap oder eine Halloween-Geschichte. Dabei beschnupperten wir verschiedene Musikapps und App-Instrumente auf unseren iPads..

SoundPrism

(iOS) Mit der anpassbaren Spieloberfläche unterstützt SoundPrism den Kompositionsprozess und ermöglicht, Akkorde und Harmonien ohne musikalische Vorkenntnisse zu spielen..

Wir schreiben lieber unser eigenes Lied

Michaell, Junior, R.BLN und BeatPad haben bereits ganz eigene Vorstellungen, wie ihr Song zu klingen hat..

app2music – Glück im Unglück

Nach einer kurzen Pfingstpause zählten wir nur drei SchülerInnen - Oops..

Liebe und Kampf im Regen

Die Kids haben sowohl ihre Story als auch die musikalische und visuelle Gestaltung eigenständig im Team erarbeitet. Im Vergleich zu anderen Teams in einem umgedrehten zeitlichen Ablauf: Wir haben uns zuerst auf die visuelle Gestaltung der Geschichte konzentriert sowie auf die grobe Auswahl an potentiellen Musik-Apps, Meldodien und Rhythmen.. anschließend haben wir mit Tablets gejammt (zeitlicher Umfang: 2 Doppelstunden).

Weniger ist mehr

Ein Einblick in unsere dritte Stunde, in der wir uns u.a. mit den Apps Yellofier und ImproVox beschäftigten..