Touching Music

Touching Music möchte den modernen Musikunterricht ergänzend mitgestalten und dabei neue Technologien nutzen, um fernab von konventionellen Strukturen Richtungen zu erkunden. Grundlegendes Ziel ist hierbei die künstlerische Förderung der Kinder und Jugendlichen durch die gemeinsame Konzeption, Produktion und Ausführung selbst komponierter Musik. Das Erlernen des Umgangs mit Sounds in einer neuen Form, die auch den kritisch kreativen Umgang mit der eigenen Umgebung durch Aufnahmen, Integration und Bearbeitung von Alltagsklängen einschließt.

All posts tagged Lernwerkstatt

Kein Lied ohne Sänger

Jeder Anfang ist schwer, gemeinsam jedoch erlangten wir schnell ein Gefühl für`s Zusammenspielen und probierten es auf Wunsch auch gleich mit Gesang, damit unser Song noch besser klingt. Die Schülerinnen überlegten sich hierzu verschiedene inhaltliche Ansätze..

1-2-3-4 Sunny

Mal ausprobieren! 1-2-3-4, ganz langsam und der Reihe nach einsetzen, im Takt gleichmäßig spielen..

Rantasten

Die ersten eigenen Loops und Beats. Zur Einführung teilte ich die 6 Mädels in zwei Gruppen. Mit unterschiedlichen Apps bastelten sie erste Beats, Grooves und Loops. Die von mir ausgewählten Apps „MusicMakerJam“ und „Auxy“ verfolgen unterschiedliche Produktions-Ansätze, die wir uns später genauer angeschaut und diskutiert haben. Im zweiten Teil der Stunde präsentierten die Schülerinnen...

Halloween Cup

Wir beginnen die Stunde alle gemeinsam mit dem Fühlen und Stampfen des Herzschlags, dann stampfen und klatschen wir Viertel, um uns einzugrooven..

Stars und Sternchen

Nachdem wir in der ersten Stunde nur zu zweit waren, sind wir in der zweiten Stunde immerhin zu dritt. Wir überlegen, welchen Beitrag wir beim Konzert einbringen könnten. Black.i findet "Traum" von Cro ganz super und kennt auch schon den Text, so dass Ares und ich anfangen, passende Apps uns Sounds hierfür zu suchen..

Chaos mit Stil – auf Entdeckungsreise

In Vorbereitung auf unser gemeinsames Konzert im November, musizieren Team 27/28 gemeinsam, denn das Rhythmus-Team 27 wird uns bei der Aufführung rhythmisch mit Touch-Drums und Percussion begleiten..

DJs und HipHop vs. YouTube und ein kleiner Medienexkurs

Kurzer Exkurs in den Umgang elfjähriger Jungs mit Medien..

Die herbstlichen Stürme

Für das anstehende Konzert im November haben wir uns überlegt, die Einführung zu dem Stück, das von den Schüler_innen des Teams 29 gespielt werden soll, gemeinsam zu erarbeiten. Sunny hat sich was zum Thema Herbst und Halloween überlegt. Ein Gedicht sollte es sein, ein Herbstgedicht..

Weniger ist mehr! In deep concentration.

Bewaffnet mit einer Auswahl an HipHop von ultrapoppig bis vollschmuddelig und der Idee, in der zweiten Stunde auf der Basis des grundlegend verstandenen Umgangs mit der Software, alle in Einzelrunden unter Kopfhörer ihre ersten Mixe aufnehmen zu lassen, dann gemeinsam zu hören, was dabei rausgekommen ist und Tipps zu geben, wie man es wo besser machen könnte, traf ich im Unterricht nur auf zwei DJs. King Rider und Jordan..

Wie wird aus 4 DJs ein Konzert?

Endlich wieder alle da, mit den guten Erfahrungen der Konzentration im Rücken, aber einem recht großen Lerngefälle zwischen den 4 Jung-DJs, war die Grundidee für den dritten Kurs, voneinander zu lernen und herauszufinden, wie wir die Gruppe für das nächsten Monat anstehende Konzert organisieren..