Touching Music

Touching Music möchte den modernen Musikunterricht ergänzend mitgestalten und dabei neue Technologien nutzen, um fernab von konventionellen Strukturen Richtungen zu erkunden. Grundlegendes Ziel ist hierbei die künstlerische Förderung der Kinder und Jugendlichen durch die gemeinsame Konzeption, Produktion und Ausführung selbst komponierter Musik. Das Erlernen des Umgangs mit Sounds in einer neuen Form, die auch den kritisch kreativen Umgang mit der eigenen Umgebung durch Aufnahmen, Integration und Bearbeitung von Alltagsklängen einschließt.

All posts tagged DM1

Team 45 – Keep It Real

Rap-Texten ist Sprachkultur und Sprachkultur packt unsere Gedanken kreativ in Reime – In diesem Sinne legten die 3 Schülerinnen direkt los mit einem eigenen Rap, der in der Schulband AG entwickelt wurde. Dies schaffte dem Team in der ersten Stunde insbesondere Spielraum für eine erste Tablet-Jam.

Team 50 – Matrix basteln leicht gemacht

Das loopbasierte Arbeiten mit Tablets stellt Kinder vor ganz neue Herausforderungen. Sounds importieren und exportieren, mehrere Apps miteinander verbinden. Auf den ersten Blick viel Technik und wenig Musik, aber dennoch kann man bei der Erstellung einer Loop-Matrix überraschend viel Interesse wecken und die musikalischen Ergebnisse vorheriger Unterrichtseinheiten gut zusammenfassen.

Team 49 will einmal um die Welt!

Bevor wir probierten, App-Tutorials zu erstellen und Einzelheiten dazu zu definieren, setzten wir uns intensiv mit App-Strukturen und dem Thema Auf- und Abbau eines Songs auseinander. Bald wird Anna diesen Kurs übernehmen und wir werden vermutlich in den nächsten 3-4 Stunden immer wieder ein neues Band-Mitglied dazu gewinnen – fanden alle ganz super und toll. In der ersten Stunde musste einer an die Tafel. Alle anderen sollten helfen. Als Wiederholung ... ->

Team 44 – Gruselmixe mit Apps erfinden

Über zwei Termine war Brainstorming angesagt. Die SchülerInnen aus Team 44 sammelten gemeinsam musikalische Ideen bzw. erste Ansätze für den geplanten Rap oder eine Halloween-Geschichte. Dabei beschnupperten wir verschiedene Musikapps und App-Instrumente auf unseren iPads..

Team 40 – Auf Schnuppersafari

Figure im Loopy Schmuuu.. Tag 1 – Anschnuppern In der ersten Schnupperstunde erfolgte eine kleine technische Einführung in die Welt der Musik und Tablets. Ich begrüßte sechs Jugendliche am runden Tisch im Meetingraum des Jugendclubs Zwergenhöhle. Wir holten Monitorboxen aus dem Studioraum im Keller und bestaunten das JamHub, unser Kopfhörer-Mischpult. Wir lernten Begriffe wie Adapter, Klinke-Kabel und die Oberfläche bzw. Funktionen des JamHubs kennen. Dann stellte ich die App Auxy ... ->

Team 48 – Halloween Snippets und App-Tutorials zur Einführung

An der Ludwig-Hoffmann-Grundschule wiederholten wir zunächst technische Begriffe und setzten uns mit möglichen Herangehensweisen an App-Tutorials auseinander. Nachdem ich den SchülerInnen darüber hinaus den geplanten Remix-Wettbewerb näher brachte, hatte jeder 40 Minuten Zeit, um über einen eigenen Song-Loop mit einer App nach Wahl nachzudenken. Lenny und Jax übten daraufhin selbständig kleine App-Tutorials zu erstellen, um sie vor allem unseren neuen Team-Mitgliedern später vorzustellen, sie damit willkommen zu heißen. Jemma filmte das Ganze.

Chaos mit Stil – auf Entdeckungsreise

In Vorbereitung auf unser gemeinsames Konzert im November, musizieren Team 27/28 gemeinsam, denn das Rhythmus-Team 27 wird uns bei der Aufführung rhythmisch mit Touch-Drums und Percussion begleiten..

Gib uns den Rhythmus!

Die Band spielt die Instrumente und Lenny rappt und singt den Text..

Ob rhythmisch abstrakt oder Klopfer im Takt – Ab heute sind wir eine Band!

Lenny wird in der nächsten Stunde den Songtext übernehmen, heute aber erst mal Gitarre spielen. Wir begrüßen unsere neuen Bandmitglieder Psy, Sims und Jax..

Durch die Blume in den Groove

Alles begann mit einer kleinen Geschichte..