Touching Music

Touching Music möchte den modernen Musikunterricht ergänzend mitgestalten und dabei neue Technologien nutzen, um fernab von konventionellen Strukturen Richtungen zu erkunden. Grundlegendes Ziel ist hierbei die künstlerische Förderung der Kinder und Jugendlichen durch die gemeinsame Konzeption, Produktion und Ausführung selbst komponierter Musik. Das Erlernen des Umgangs mit Sounds in einer neuen Form, die auch den kritisch kreativen Umgang mit der eigenen Umgebung durch Aufnahmen, Integration und Bearbeitung von Alltagsklängen einschließt.

Stars und Sternchen

Nachdem wir in der ersten Stunde nur zu zweit waren, sind wir in der zweiten Stunde immerhin zu dritt. Wir überlegen, welchen Beitrag wir beim Konzert einbringen könnten. Black.i findet „Traum“ von Cro ganz super und kennt auch schon den Text, so dass Ares und ich anfangen, passende Apps uns Sounds hierfür zu suchen. Schnell haben wir uns dann dafür entschieden, einen Groove in iElectribe einzuprogrammieren, SampleTank mit Trompeten-Sounds, iFretless Bass und Guitarism für die Improvisation zu nutzen. Während Black.i schon mal singen übt, konzentrieren wir uns auf die musikalische Untermalung, die Black.i scheinbar sehr motiviert. Wir legen spontan los und haben sehr viel Spaß dabei. Unser Star-Sänger Black.i kommt mitten im Spiel auf die Idee, dass er ja sein Mikrofon beim Konzert auf die Tanzfläche richten könnte und fragt nach, ob er das tatsächlich auch so machen darf..

In der dritten Stunde ist unsere Band um ein Bandmitglied reicher, denn P.E möchte gern Teil von uns werden und mitspielen. Wir probieren einiges aus, checken Apps, Sounds, Möglichkeiten und Variationen zum Song von Cro „Traum“. Wir üben Gitarre spielen auf der App Guitarism und probieren nebenbei SampleTank und iFretless Bass. Letztlich haben wir uns dafür entschieden, dass ich heute mal den Bass spiele und P.E Guitarism, gleichzeitig SampleTank, weil Ares ja heute nicht da ist. Black.i übt sich nach wie vor als Star-Sänger im Takt halten. Kurz vor Ende der Stunde kommt Black.i auf eine bessere Idee und fragt, ob wir nicht vielleicht auch einen anderen Song spielen können – „Bad Chick“, ebenfalls von Cro..? P.E freut sich und findet den Vorschlag klasse. Ganz aufgeregt präsentiert Black.i also den neuen Wunsch-Song via. Handy und zeigt mir, dass er den natürlich auch drauf hat. Ich sage spontan: Ja, okay, super. Einverstanden!

In der vierten Stunde waren wir dann immerhin schon zu viert. P.E und Ares, Black.i waren sehr motiviert. Wir finden passende Apps und Sounds, stellen fest, dass es ja noch dieses Telefonat am Ende des Songs gibt und überlegen, wie wir das alles umsetzen. Schnell kommen wir an unsere Grenzen, weil uns mindestens ein Mitspieler fehlt, um unsere Idee umzusetzen. Wir musizieren und üben mehrmals den neuen Song „Bad Chick“ von Cro, aber irgendwie sind die drei ganz angespannt und wollen dann doch noch mal was loswerden, was die aktuelle Problematik betrifft.. Empört darüber, dass niemand weiter zur AG kommt, obwohl doch der ein oder andere zugesagt hatte:

In der fünften Stunde sind wir dann endlich um zwei neue Bandmitglieder reicher. Da P.E gleich drei Arbeiten gleichzeitig in dieser Woche schreibt, entschuldigt sie sich und fehlt uns deshalb heute. Wir beginnen mit einer kurzen Einführung bzw. Zusammenfassung für alle mit der Frage, wer denn welchen Part übernehmen möchte. Für Ares steht fest, er spielt Trompeten auf Tasten und kümmert sich um das Telefonat am Ende des Songs. Star-Sänger bleibt Star-Sänger.. No.07 übernimmt iFretless Bass. BosschE findet SampleTank ganz witzig und alle grooven sich ziemlich schnell ein – in der Hoffnung, beim nächsten Mal ist P.E wieder dabei!

Wir sind gespannt..!

Leave a CommentPlease be polite. We appreciate that.