Touching Music

Touching Music möchte den modernen Musikunterricht ergänzend mitgestalten und dabei neue Technologien nutzen, um fernab von konventionellen Strukturen Richtungen zu erkunden. Grundlegendes Ziel ist hierbei die künstlerische Förderung der Kinder und Jugendlichen durch die gemeinsame Konzeption, Produktion und Ausführung selbst komponierter Musik. Das Erlernen des Umgangs mit Sounds in einer neuen Form, die auch den kritisch kreativen Umgang mit der eigenen Umgebung durch Aufnahmen, Integration und Bearbeitung von Alltagsklängen einschließt.

MadPad HD

MadPad HD

MadPad ist ein kleiner visueller Sequenzer, der vor allem viel Spass macht. Die Idee: kleine Videos von Umgebungsgeräuschen aufnehmen, um daraus einen Song, einen Beat oder eine Klangkollage zu basteln. Was man aufnimmt bleibt ganz der eigenen Phantasie überlassen. Die einzelnen Videoschnippsel kann man dann in der Tonhöhe verändern und wenn man genug gesammelt hat, zu einem Loop verbinden, der die Sequenz der Videos immer wieder von vorne spielt. Nimmt man z.B. alle Geräusche auf, die die eigene Katze so macht, hat man am Ende eine kleine Katzensinfonie als Film. Unten ein Beispiel wie die Kinder von Team 3 den Touching Music Unterricht mit MadPad verwandelt haben. Man kann natürlich auch (Video danach) mehr Musik daraus machen.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

MadPad IN DER PRAXIS: Unterrichtsbeispiele

(Touching Music 2013)

apple

Leave a CommentPlease be polite. We appreciate that.