Touching Music

Touching Music möchte den modernen Musikunterricht ergänzend mitgestalten und dabei neue Technologien nutzen, um fernab von konventionellen Strukturen Richtungen zu erkunden. Grundlegendes Ziel ist hierbei die künstlerische Förderung der Kinder und Jugendlichen durch die gemeinsame Konzeption, Produktion und Ausführung selbst komponierter Musik. Das Erlernen des Umgangs mit Sounds in einer neuen Form, die auch den kritisch kreativen Umgang mit der eigenen Umgebung durch Aufnahmen, Integration und Bearbeitung von Alltagsklängen einschließt.

Hintergründe

Musik bewegt, berührt und verbindet..

Populäre Musik stellt selbst bei Kindern unterschiedlichster kultureller Herkünfte eine gemeinsame Basis dar, von der ausgehend eine gemeinsame Arbeit an kreativen Produkten sehr erleichtert wird.

Musikunterricht beschäftigt sich in Berlin durchgehend eher mit Stimmenbildung und dem Heranführen an einzelne klassische Instrumente, vernachlässigt jedoch die Verbindung von Musik und Technologie, der Basis populärer Musikkulturen. Die Herangehensweise über Tablets ist in diesem Zusammenhang ideal, da sie zum einen selbst in professioneller Musikproduktion immer mehr Einzug halten, gleichzeitig aber auch oft etwas spielerisches und leicht verständliches in der Handhabung bewahren und durch ihre körperliche Nähe und ihre oft innovativen Interfaces sowohl instinktive Begeisterung als auch kreatives Potential eröffnen. Das Ergebnis selbst kurzer Zusammenarbeit kann sich hier „hören lassen“.

So wird den Kindern nicht nur ergebnisorientiertes Arbeiten vermittelt, sondern auch die Erreichbarkeit von professionellen Ergebnissen. In den meisten Fällen wird die Arbeit an Computern als ein singuläres, vereinsamendes Arbeiten gesehen. Hier aber geht es grundsätzlich um die Verbindung von Musik und Technologie und auch um die Vernetzung über eine Webseite, die den Schülern einerseits ermöglicht, ihre Musik der Welt zu präsentieren und andererseits die von anderen Kindern geschaffene Musik und deren Sounds als Basis für ihre Arbeit weiter zu nutzen.

Leave a CommentPlease be polite. We appreciate that.