Touching Music

Touching Music möchte den modernen Musikunterricht ergänzend mitgestalten und dabei neue Technologien nutzen, um fernab von konventionellen Strukturen Richtungen zu erkunden. Grundlegendes Ziel ist hierbei die künstlerische Förderung der Kinder und Jugendlichen durch die gemeinsame Konzeption, Produktion und Ausführung selbst komponierter Musik. Das Erlernen des Umgangs mit Sounds in einer neuen Form, die auch den kritisch kreativen Umgang mit der eigenen Umgebung durch Aufnahmen, Integration und Bearbeitung von Alltagsklängen einschließt.

Team 48 – Halloween Snippets und App-Tutorials zur Einführung

Wir setzten uns zunächst mit möglichen Herangehensweisen an App-Tutorials auseinander. Nachdem ich den SchülerInnen anschließend probierte, den geplanten Remix-Wettbewerb näher zu bringen, bekam jeder 40 Minuten Zeit, um über einen eigenen Song-Loop mit einer App nach Wahl nachzudenken. Lenny und Jax übten daraufhin selbständig kleine App-Tutorials zu erstellen, um sie vor allem unseren neuen Team-Mitgliedern später vorzustellen, sie damit willkommen zu heißen. Jemma filmte das Ganze.

Grundsätzliche Fragen wie: Wie erstellt man ein Tutorial? Was ist überhaupt ein App-Tutorial und wo genau setzen wir an, wenn wir Tutorials erstellen wollen?, konnten wir klären. Wir machten uns sogar ziemlich lange Gedanken darüber und probierten alles Mögliche aus, um die App Figure genauer anhand eines selbst erstellten Loops zu definieren.

Jax gab sich an dieser Stelle besonders viel Mühe. Er probiert sich aus und macht seine Fortschritte sichtbar. Mittlerweile findet Jax sich gut in App-Srukturen zurecht und er hat auch kein Problem damit, auf Abruf vor der Kamera Einstellungen, Tonarten, Tonhöhen, und Preset-Funktion in dem Zusammenhang am praktischen Beispiel zu erläutern, auch wenn in der Praxis doch noch nicht immer alles so gut klappt wie man es gern hätte. Wie vielleicht schon der ein oder andere mitbekommen hat, halte ich stets daran fest, den Kids frei sprechen, definieren und präsentieren beizubringen in dem ich versuche, ihnen die Angst davor zu nehmen. Wir übten und übten und auch eine Jemma schafft es bald, über den eigenen Schatten zu springen und aktiver zu werden. Ganz bestimmt.

Während sich Jax und Lenny mit der App Figure beschäftigten, konzentrierte sich Jemma lieber auf die neue App Patterning, die ich ganz am Anfang kurz im Zusammenhang mit Beats, Loops und Takten vorstellte. Wir beide stellten Patterning der App Loopseque gegenüber und unterhielten uns über Gemeinsamkeiten und Unterschiede. In der Stunde darauf tasteten wir uns langsam ans Musizieren im Team heran – dies unter dem Motto: Brainstorming! Denn bald ist Halloween – lasst euch was einfallen, Jungs und Mädels! Wir entwickelten also erste Ansätze und durchforsteten Musikapps, die wir wiederum gemeinsam mit unseren neuen Team-Mitgliedern in der darauffolgenden Stunde erweiterten.

Leave a CommentPlease be polite. We appreciate that.