Touching Music

Touching Music möchte den modernen Musikunterricht ergänzend mitgestalten und dabei neue Technologien nutzen, um fernab von konventionellen Strukturen Richtungen zu erkunden. Grundlegendes Ziel ist hierbei die künstlerische Förderung der Kinder und Jugendlichen durch die gemeinsame Konzeption, Produktion und Ausführung selbst komponierter Musik. Das Erlernen des Umgangs mit Sounds in einer neuen Form, die auch den kritisch kreativen Umgang mit der eigenen Umgebung durch Aufnahmen, Integration und Bearbeitung von Alltagsklängen einschließt.

Gib uns den Rhythmus!

Weil Nanni, Jemma, Amy und Stan heute nicht da sind, unterstützen Hanni und Mikado (TEAM 27) TEAM 28 mit Percussion bei der Neuinterpretation von CRO’s Song „Ein Teil“. Die Band spielt App-Instrumente und Lenny rappt und singt den Text durch`s Mikrofon. Wir üben die eins, zwei, drei, vier gemeinsam und hören zu, wo jede_r mit seinem/ihrem Instrument im Takt spielt. Das Keyboard ist zum Beispiel auf der zwei, davon dürfen sich Hanni und der Gitarrist nicht irritieren lassen, weil sie auf der eins und drei spielen. Ich spiele den Bass alle vier Schläge mit. Das klappt nach etwas Übung gut und wir probieren den gesamten Ablauf, der mit einem Windeffekt beginnt. Dann setzt der Grundgroove (DM1) ein, dann Hanni mit der Percussion (bs-16i), nacheinander setzen Bass (iFretless Bass) und Keyboard (ChordPolyPad) ein. Erst dann steigt Lenny mit dem Gesang ein, gefolgt und begleitet von Jax an der Gitarre. Nach dem ersten Durchlauf Strophe und Refrain gibt es eine Bridge: der Bass hört auf, der Windeffekt (iMini) setzt nochmal ein, alle steigen wieder ein und spielen den Song zu Ende..

Apps: DM1, Guitarism, ChordPolyPad, iMini, iFretless Bass, bs-16i

Leave a CommentPlease be polite. We appreciate that.