.

                   

Wie wir einen Song erfinden (TORY)

Auf dem Hoffest in der Ludwig-Hoffmann-Grundschule präsentierten die Schüler_innen aus der AG Sound Macht Schule ihren Song "TORY" mit Tablets und Apps vor Publikum. Wir erklären hier kurz, wie der Song entstanden ist...

5 Jahre Campus Eastside

Für die Auftaktveranstaltung der Campuswoche in der Studiobühne der Alten Feuerwache entwickelten zwei Schülerbands aus unseren wöchentlich stattfindenen Sound macht Schule AG`s Coverversionen der Stücke "99 Luftballons" (Nena) und "Titanium" (Boyce Avenue) mit iPads.

Sound macht Schule – Tutorials

Hier die Sammlung unserer bisherigen Tutorials von Sound macht Schule. Ihr könnt sie euch natürlich auch auf YouTube ansehen.

Tutorial: Adobe Spark Video

Nach vielen Versuchen Tutorials auf natürliche Weise in den Prozess unserer AGs zu integrieren, also einfach so entstehen zu lassen, weil wir so oft schon Momente beobachtet hatten, in denen Kinder, die mit einer App nach und nach vertrauter wurden, anfangen anderen zu erklären wie sie funktioniert, wurde klar: es ist sehr schwer diese Momente einzufangen. Noch schwerer vielleicht, sie aus der Menge an entstehendem Material herauszufiltern, um sie am ... ->

Tutorial: Presets

Es mag etwas albern klingen, ein Tutorial zu Presets zu machen, aber viele Kinder machen eine App auf, bleiben auf der ersten gelieferten Oberfläche hängen und bekommen so gar nicht mit, dass eine App meist noch viel mehr Sounds bietet, als diesen einen. Der Umgang mit Presets ist in vielen Apps höchst unterschiedlich, so dass sie oft nicht sonderlich einfach zu finden sind. Unser Tutorial zeigt verschiedene Positionen dieser Klang-Voreinstellungen, ... ->

Tutorials produzieren – aber wie?

Wir probieren Brücken zu bauen und neue Wege zu finden, um das Verständnis von Zusammenhängen schneller zu erzielen und erörtern zu können. Unsere erfahrenen Schüler_innen sind uns dabei eine große Hilfe. Zum Glück, denn wir können allein aus der Beobachtung heraus festhalten, dass die Schüler_innen, die schon länger bei uns in den exklusiven Touching Music AGs verwickelt sind, auch bedeutend schneller Apps verstehen und gezielter an Aufgabenstellungen herangehen. Querverbindungen werden ... ->

Patterning

(iOS) Patterning funktioniert vom Grundsatz her ähnlich wie DM1. Rhythmus-Ideen lassen sich flexibel und vielseitig umsetzen. Im Unterschied bewegen sich einzelne Rhythmus-Pattern jedoch nicht wie sonst üblich in der Zeitleiste von links nach rechts, sondern im Kreis.

Live vs. Programmieren und der erste Schritt auf die Bühne

Eine wichtige Lernerfahrung, die wir Kindern immer auch in den ersten Stunden ermöglichen wollen, ist der Unterschied und produktive Einsatz von Programmieren von Musik und dem Live-Einsatz. Viele der Apps die wir in den ersten Stunden für den Einstieg nutzen, basieren auf Sequenzern. Sie ermöglichen einem, meist kürzere Passagen eingespielter Musik aufzunehmen und mit weiteren Passagen anderer Sounds und Instrumente zu überlagern. Das Endergebnis sind oft einfache Loops aus 4 ... ->

DM2

(iOS) DM2 ist eine Drumcomputer App, deren Sounds nicht auf Samples basieren sondern durch Synthesizer erzeugt werden. Dadurch ergibt sich durchgängig ein synthetischer Klang-Charakter, weniger klingen Beats nach einem echtem Schlagzeug.

Ein leichter Einstieg in die Welt der Inputs und Outputs

Wer mit Kindern an Tablets arbeitet, wird irgendwann unweigerlich zwei Dinge feststellen. Sie lieben das Touchinterface und kommen instinktiv sehr schnell damit klar, was Fortschritte in dem vorgenommenen Thema (bei uns Musik) sehr begünstigt, aber irgendwann zücken sie die Kamera und sind davon ebenso begeistert. Das ist nicht nur rechtlich ein Problem, denn viele Schulen erlauben es zu Recht nicht, dass man in ihnen Fotos schießt, sondern auch eine große ... ->